DER FILM

Sherlock Holmes - wer an den berühmtesten Detektiv aller Zeiten denkt, sieht die grauen Strassenschluchten Londons vor sich, ebenso grau wie die überdurchschnittlich trainierten Zellen im Gehirn des Superhelden des viktorianischen Zeitalters.

Doch Holmes’ Spuren führen auch in die Schweiz. Dieser Dokumentarfilm folgt diesen Spuren und jenen von Sir Arthur Conan Doyle, besucht «Sherlockians» und zeigt die Vielfalt dieser fiktiv-realen Welt in der Schweiz.

 

Der Film befindet sich aktuell in der finalen Planungsphase.

 


produktionsnotizen

Drehbeginn war, aus aktuellem Anlass, Ende Mai 2019. Motiv für Sequenzen des fertigen Films und einen ersten Trailer bot die Konferenz der «Reichenbach Irregulars», einer schweizer Sherlock Holmes-Gesellschaft.

 

Die weiteren Drehdaten mit anderen Protagonisten sind gegenwärtig in Planung.

 


hintergrund

Sherlock Holmes gehört zu den berühmtesten Personen der Welt, obwohl er nie gelebt hat. Kann man über eine fiktive Person überhaupt einen Dokumentarfilm drehen? Wir denken: «Ja!» Denn Sherlock Holmes lebt. Er lebt in den Geschichten seines Schöpfers ebenso wie in den unzähligen Filmen, die seit der Stummfilmzeit gedreht wurden. Er lebt aber auch in neu verfassten Romanen zeitgenössischer Schriftsteller, auf Theaterbühnen und in den Herzen seiner Fans, den «Sherlockians». Und mit dem realen Ort seines vermeintlichen Todes, den Reichenbachfällen, und gleich zwei Museen in Meiringen und Lucens lebt er ganz besonders in der Schweiz.

 


Daten und Fakten

CH 2021 (voraussichtlich)

Weitere Angaben liegen gegenwärtig noch nicht vor.

 

Produktion und Regie: 

Thomas Wuhrmann / Beat Wuhrmann / Bettina Wild

 

Kamera:

Bettina Wild / Thomas Wuhrmann

 

Schnitt:

Bettina Wild

 

Produktionspartner:

Diese Angaben liegen gegenwärtig noch nicht vor.